Schlagwort: Dunkelverarbeitung

FAQ: Affinity-Produkte aus Sicht der Industrieversicherungsmakler

Häufig gestellte Fragen (engl. FAQ) geben Versicherern, Maklern und Assekuradeuren einen Überblick über die Möglichkeiten der Digitalisierung in der Industrieversicherung. Sie tragen auch dazu bei, Chancen und Potenziale für die digitale Industrieversicherung aufzuzeigen. Welche Vorteile bieten Affinity-Lösungen für Industrieversicherungsmakler? Welche Produkte eignen sich besonders? Kann Dunkelverarbeitung dabei eine wichtige Rolle spielen?

Dunkelverarbeitung in der Industrieversicherung – ein Beispiel aus der Praxis (2/2)

In der Industrie- und Gewerbeversicherung werden Affinity-Produkte in digitale Vertriebsprozesse eingebunden. Gemeint sind Versicherungsprodukte, die nicht über Versicherungsmakler, sondern direkt über den Vertriebspartner des Herstellers oder Distributors an den Endkunden vertrieben werden. Klingt einfach? Ist es auch! Denn der Vertriebsprozess wird exklusiv durch die B2B-Vertriebspartner gesteuert. Makler und Versicherer sind in den kompletten Prozess nur bei der initialen Produkt- und Prozessdefinition involviert – die operative Abwicklung läuft digital und vollautomatisch.

Wie sich digitale Versicherungsangebote in B2B-Produkte integrieren lassen (1/2)

In einer immer stärker digitalisierten Welt und sich ändernden Geschäfts- und Kundenbeziehungen müssen neue, digitale Vertriebswege beschritten werden – mit dem Ziel Umsätze zu steigern, Mehrwerte zu generieren, Wettbewerbsvorteile zu sichern und Kundenbindungen auszubauen. Affinity-Produkte rücken hierbei verstärkt in den Fokus: Insbesondere dann, wenn sie sich digital abbilden und per Dunkelverarbeitung automatisiert in die Verkaufsprozesse integrieren lassen.