A12 Plattform

A12 Plattform

A12 ist eine Enterprise Low Code Plattform für die Entwicklung, Integration und den Betrieb von Unternehmensanwendungen in komplexen IT-Landschaften. Die A12-Plattform ermöglicht es, komplexe Geschäftsanwendungen in ihrem gesamten Lebenszyklus effizienter und innovativer zu entwickeln und zu nutzen.

Studierende der RWTH Aachen lernen Low Code-Ansätze in der Praxis

Wie funktioniert die Softwareentwicklung mithilfe einer Low Code-Plattform? Inwieweit unterscheiden sich verschiedene Low Code-Ansätze? Mit Fragen wie diesen haben sich Studierende der RWTH Aachen auseinandergesetzt, die im Sommersemester 2021 die Veranstaltung „Model-Driven Low-Code Platforms“ des Lehrstuhls für Software Engineering besucht haben.

Softwareentwicklung auf Low Code Basis: Wie verändern sich die Aufgaben von Entwicklern?

Auch für Software-Entwickler:innen bringt der modellgetriebene Ansatz eine Reihe von Veränderungen mit sich. Sie sind nicht mehr alleine für den Bau der gesamten Anwendung...

Digitale Steuerlehre – Kooperation mit der TU Chemnitz

Welche Rolle können digitale Lösungen in der steuerlichen Praxis übernehmen? Diesen und weiteren Fragen gehen Studierende an der TU Chemnitz ab Ende April 2021 in Fallstudien im "Tax Technology Projekt 2021" nach. Es ist Ergebnis der Kooperation des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung und mgm.

Hochschulkooperation mit der RWTH: Abschlussarbeiten zu grafischen Modellierungswerkzeugen

In Zusammenarbeit mit mgm betreut der Lehrstuhl für Software Engineering der RWTH Aachen jetzt eine neue Master- und eine Bachelorarbeit, die sich Fragestellungen im Kontext der grafischen Modellierungswerkzeuge von A12 widmen.

REthinking:Tax – Von der digitalen Souveränität des steuerlichen Beraters

Wie können Steuerexpertinnen und -experten in Beratungshäusern und Steuerabteilungen von Unternehmen aktiv zum Treiber der Digitalisierung werden? Kollege Uli Weber zeigt in Ausgabe 2/2021 der REthinking:Tax einen möglichen Weg.

Schatten-IT auflösen: Mit Low Code wertvolle Geschäftsanwendungen entwickeln

Digitale Behelfslösungen in Fachabteilungen, mit denen dezentral und jenseits der geltenden betrieblichen IT-Standards, teils cloudbasiert Daten verarbeitet werden, bilden die sogenannte Schatten-IT in Unternehmen....
Low Code und die Körperschaftsteuer

Modellieren statt programmieren

Eine kurze Zusammenfassung des Artikels "Low Code und die Körperschaftsteuer" aus der aktuellen eGovernment Computing (02/2021) "Modellieren statt programmieren". Was das genau bedeuten soll, zeigt...

Modellbasierte Anwendungsentwicklung und Enterprise Low Code bringen Business und IT zusammen

An die Stelle von aufwendigen und langsamen Softwareentwicklungsansätzen rückt Low Code als Entwicklungsprinzip. Fachbereiche können ohne Programmierkenntnisse hochkomplexe und geschäftskritische Unternehmensanwendungen entwerfen und anpassen.

Beitragsreihe: Die Automatisierung und Digitalisierung der Grundsteuer – Teil 3

Die Ermittlung der Grundsteuerwerte nach dem Bundesmodell Die Ermittlung der Grundsteuerwerte erfolgt nach den Regelungen des siebten Abschnitts des Bewertungsgesetzes (§§ 218-263 BewG). Vermögensarten Das BewG unterscheidet...

Interview mit Uli Weber – Grundsteuer und A12

Vor dem Hintergrund der Beitragsreihe „Die Automatisierung und Digitalisierung der Grundsteuer“ habe ich mich mit Uli Weber zusammengesetzt und ihm einige Fragen zur Grundsteuer,...