Commerce Weekly News: KW 20

Die aktuellen News im Überblick

#Omnichannel

  • Ein Märchen aus Mönchengladbach

Sind Local-Commerce-Projekte wie „eBay Mönchengladbach“ eine Möglichkeit für den stationären Handel, am Wachstum des Onlinehandels zu partizipieren. In seinem Beitrag wirft „Kassenzone“-Betreiber Alexander Graf einen höchst kritischen Blick auf das Mönchengladbacher Projekt und ähnliche Initiativen.

https://www.kassenzone.de/2018/05/11/ein-maerchen-aus-moenchengladbach/

  • „Stimmung durchweg positiv“: Online-Strategie von Intersport geht auf

Wie kann man als Verbundgruppe die eigenen Händler im Onlinehandel unterstützen. Im Interview mit dem Onlinemagazin „neuhandeln.de“ gibt Intersport-CDO Carsten Schmitz ein paar spannende Einblicke in die Onlinestrategie des Sportfachhandelsverbund.

https://neuhandeln.de/stimmung-durchweg-positiv-online-strategie-von-intersport-geht-auf/

  • How to reach today’s impatient shoppers—whether they’re shopping online, by voice, or in store

Ist der stationäre Handel tot? Google antwortet auf diese Frage mit einem deutlichen Nein. Laut dem Techriesen sind die Anfragen für Suchbegriffe wie „near me“, „where to shop“ und „where to buy“ in den vergangenen beiden Jahren deutlich angestiegen. Sind ungeduldige Konsumenten demnach die neuen Kunden des Stationärhandels?

https://www.thinkwithgoogle.com/marketing-resources/omnichannel/meeting-shoppers-needs/

  • Technischer Wildwuchs

Durch den überwiegend digitalen Ausbau der Shoppingkanäle hat sich bei vielen Händlern laut einer Studie von Salesforce und Deloitte ein Wildwuchs an Technologien angesammelt. Dieses Wirrwarr behindert jedoch eine effiziente Datennutzung. Aus diesem Grund streben zahlreiche Unternehmen eine Konsolidierung ihrer Systeme an.

http://handelsjournal.de/2018/05/08/unternehmen/mirkohackmann/technischer-wildwuchs/

  • Nutzung weiterer Vertriebskanäle durch Online-Shops in Deutschland (2016-2017)

Ein Online-Shop allein reicht heutzutage meist nicht mehr, um im E-Commerce zu bestehen. In einer Infografik zeigt das EHI Retail Institute, welche Vertriebskanäle die 1.000 umsatzstärksten B2C-Onlinehändler in Deutschland außerdem nutzen.

https://www.handelsdaten.de/e-commerce/nutzung-weiterer-vertriebskanaele-durch-online-shops-deutschland

#Marktplätze

  • Sorge um Kundenabwanderung durch Marktplatzpräsenz unbegründet

Viele Modemarken tun sich mit einer Marktplatzintegration schwer. Zu groß ist oftmals die Sorge, dass eine Abwanderung von Markenshopkunden den Endkundenkontakt abgraben könnte. Laut einer Studie von Arvato SCM Solutions ist diese Angst jedoch unbegründet. Stattdessen liegt der Anteil der Neukunden in den ersten zwei Jahren durchschnittlich über dem der Abgänge.

https://scm.arvato.com/de/ueber-arvato/presse/2018/marktplatzstudie-2018.html

#E-Food

  • So wird Künstliche Intelligenz die Food-Branche verändern

Wird Künstliche Intelligenz über kurz oder lang menschliche Mitarbeiter im Lebensmitteleinzelhandel ersetzen? Mit dieser Frage setzt sich Marco Cerqui, Mitinitiator der smarten Einkaufsliste Bring! in einem Gastbeitrag im Onlinemagazin „deutsche-startups.de“ auseinander.

https://www.deutsche-startups.de/2018/05/07/wird-kuenstliche-intelligenz-die-food-branche-veraendern/

#Internationalisierung

  • Alibaba-Chef Karl Wehner: So hilft der Online-Riese in China

China ist allein aufgrund der Marktgröße ein Traumziel zahlreicher deutscher Unternehmen. Vor einer Internationalisierung ins „Reich der Mitte“ schrecken allerdings viele zurück. Genau diese Firmen hat der Konzern Alibaba als Zielgruppe ausgemacht. Im Interview mit „etailment“ hat Alibabas Deutschland-Chef Karl Wehner erläutert, wie der Konzern deutsche Unternehmen in China unterstützt.

https://etailment.de/news/stories/china-alibaba-wehner-mittelstand-21281

#Digitalisierung

  • Onlineeinkauf wird menschlicher

Wird der Handel durch die sich stetig erweiternden technischen Möglichkeiten entmenschlicht? Keinesfalls. Aus Sicht von Thomas Lang von Carpathia führt die Technik dazu, dass der „Onlineeinkauf natürlicher, persönlicher und vor allem menschlicher“ wird. Um davon zu profitieren, müssen Händler mit den Entwicklungen Schritt halten.

https://www.inside-channels.ch/articles/51023

  • Are we ready for voice shopping… and are the virtual assistants ready?

Voice Commerce wird von vielen Experten gerne als „the next big thing“ angekündigt. Der Status quo lässt allerdings noch zu wünschen übrig, wie Chris Dawson bei „tamebay“ feststellt.

https://tamebay.com/2018/05/are-we-ready-for-voice-shopping-and-are-the-virtual-assistants-ready.html

#Studien

  • Online-Shopper sorgen sich um Privatsphäre

Deutsche Online-Shopper stehen digitalen Sprachassistenten weiterhin skeptisch gegenüber. Laut einer Studie der Unternehmensberatung Accenture hat jeder Zweite (54 Prozent) einen möglichen Missbrauch seiner Daten im Hinterkopf, wenn er einen Sprachassistenten nutzt.

https://www.internetworld.de/e-commerce/zahlen-studien/online-shopper-sorgen-um-privatsphaere-1537411.html

  • Verteidigung gegen Cyber-Attacken wird immer dringlicher

Dass Datensicherheit ein erhebliches Problem im Onlinehandel ist, zeigt eine Bitkom-Studie. Demnach sind innerhalb eines Jahres zwei von drei deutschen Unternehmen von IT-Angriffen betroffen gewesen. Sybille Wilhelm gibt in „etailment“ ein paar Tipps, wie sich Händler schützen können.

https://etailment.de/news/stories/hacker-cyber-handel-21276

Bildquelle: Pixabay

Share